Leinen

 Leinen wird aus einer der ältesten Kulturpflanzen der Welt gewonnen: der Flachsfaser. Hauptanbaugebiete sind heute vor allem China und Nord-Osteuropa, aber auch in Frankreich und Belgien werden noch immer beachtliche Mengen Flachs angebaut.
Die Leinenfaser ist sehr robust, verträgt hohe Waschtemperaturen bis zur Kochfestigkeit, ist kühlend bei Hitze und wärmend bei Kälte, ist saugfähig und schmutzabweisend und in der Optik seidig glänzend.
COLORKITCHEN setzt reines Leinen für seine hochwertigen Tischwäscheserien ein, die auch bestens für  Hotellerie und Gastronomie geeignet sind.


Pflegehinweise:


Waschtemperatur
Leinen kann aufgrund seiner Faserstruktur bei hohen Temperaturen – verträgt also auch problemlos Kochwäsche – gewaschen werden und ist unempfindlich gegen Waschlaugen. Dabei gilt wie für alle Textilien: je höher die Waschtemperatur und je aggressiver das Waschmittel, desto höher ist der Farbverlust. Starkfarbige Textilien sollten immer mit Colorwaschmittel gewaschen werden

Chemische Reinigung
Auch regelmäßige chemische Reinigung macht dem Leinen nicht zu schaffen, was die Einsätze des Leinens in der Gastronomie eindrucksvoll beweisen.
Anfällig ist Leinen jedoch gegenüber Reibung und mechanischer Beanspruchung. Seine Scheuerfestigkeit ist geringer als die der Baumwolle. Es empfiehlt sich also bei der Maschinenwäsche der Schonwaschgang. Das manuelle Rausreiben von Flecken sollte vermieden werden.
Da Gewebe aus Leinen sehr reissfest und unelastisch sind, sind sie zwar sehr langlebig und strapazierfähig, haben aber den Nachteil einer hohen Knitterneigung.

Bügeln
Es empfiehlt sich, Leinen bei sehr hohen Temperaturen und noch klammfeucht zu bügeln oder mangeln zu lassen. Aufgrund seiner Struktur benötigt Leinen keine zusätzliche Wäschestärke und hat auch ohne diese Behandlung einen dauerhaften Stand und Glanz.
Für Geschirrtücher benötigt man diese Eigenschaft allerdings nicht. Um die Stärke zu entfernen, die Tücher vor dem ersten Gebrauch kalt einweichen, trocknen lassen und erst dann in der Maschine waschen.

Trockner
Leinen darf nicht im Wäschetrockner  getrocknet werden, da es sonst flust und lappig weich wird.


Inhalt drucken